Jetzt reservieren & Wunschtermin sichern!

030 - 346 253 03

Häufige Fragen

Wie kann ich reservieren?

Eine Reservierung ist natürlich möglich. Ruf uns dazu am besten an, so können wir dir am schnellsten weiterhelfen und du bekommst sofort eine Info. Natürlich kannst du uns auch eine Nachricht schreiben, in der Regel antworten wir innerhalb weniger Stunden.

Was passiert bei „schlechtem“ Wetter?

Das Wetter spielt nicht immer 100%ig mit. Allerdings sollten euch doch ein paar Wolken nicht von der wohlverdienten Auszeit abhalten, oder? Einige Boote sind überdacht, dennoch fällt der Ausflug bei schweren Regenschauern mit Sturm oder bei einem Gewitter wortwörtlich „ins Wasser“, das schließt dann auch Reservierungen mit ein. Eine Anzahlung kann nur in der aktuellen Saison bei einem neuen Termin verrechnet werden.

Gibt es Parkmöglichkeiten vor Ort?

Ihr könnt euer Auto direkt bei uns auf dem Grundstück abstellen. Wir haben einen Parkplatz für ca. 8 Fahrzeuge, je nach Größe und Auslastung. Am Wochenende ist das Parken am gegenüberliegenden Straßenrand erlaubt. 200 Meter weiter könnt ihr jederzeit auf der Straße parken. Eine Karte aller näheren Parkmöglichkeiten findest du hier.

Welche Zahlungsmittel werden akzeptiert?

Bei uns vor Ort nur Barzahlung. Langfristige Reservierungen können vorab inkl. Kaution per Banküberweisung bezahlt werden.

Was sollten wir unbedingt mitbringen?

  • Einen gültigen Personalausweis oder Reisepass.
  • Bei 50 PS den Bootsführerschein nicht vergessen (BINNEN).
  • Die Höhe der zu erwartenden Miete zzgl. Kaution bitte in bar mitbringen. Die Kraftstoffkosten werden nach der Tour von der Kaution abgezogen.
    Solltest du dir bei der Geldsumme nicht sicher sein, kannst du uns gern kontaktieren. Alle Preise findest du bei den jeweiligen Booten.
  • Falls vorhanden: Gutschein nicht vergessen.

Muss ich eine Kaution hinterlegen?

Ja, die jeweilige Höhe findest du für jedes Boot unter Mietboote & Preise.

Benötige ich einen Bootsführerschein?

Bis einschließlich 15 PS benötigst du auf den Wasserstraßen keinen Führerschein. Darüber hinaus ist ein Bootsführerschein BINNEN erforderlich – der DDR Sportbootführerschein gilt auch noch. Es reicht völlig aus, wenn pro Boot eine Person den Führerschein mitführt.

Wie wird das Benzin berechnet?

Wir haben uns entschieden, die Berechnung etwas zu vereinfachen. Damit ersparen wir uns gegenseitig unnötigen Ärger über Verbrauch oder Füllstände. Ihr bezahlt ganz einfach eine Stundenpauschale, diese ist bei den jeweiligen Booten hinterlegt.

Sind eure Boote versichert?

Ja, alle motorisierten Boote sind haftpflichtversichert.

Können Zusatzkosten entstehen? Wenn ja, welche?

Für eine außergewöhnlich starke Verunreinigung berechnen wir eine zusätzliche Reinigungspauschale.

  • Motorboote: 30 €
  • Floß: 60 €
    • Verstopfte Toilette: 80 €
  • Grill: 10 €

Verlorengegangene Ausrüstung oder Beschädigungen verrechnen wir mit der hinterlegten Kaution.

Kann ich eine Rechnung bekommen?

Selbstverständlich.

Sind Tiere auf den Booten erlaubt?

Ja. Bitte kontaktiere uns vorher, damit wir dir ein passendes Boot bereithalten können.

Welche Führerscheine gelten (noch)? (BINNEN, SEE, DDR …)

Für Boote mit mehr als 15 PS gilt in Deutschland eine Führerscheinpflicht. In den nahen Gewässern gilt der BINNEN Bootsführerschein und weiterhin noch der DDR Sportbootführerschein.

Und jetzt ab auf's Wasser!

In diesem Sinne begrüßen wir dich ganz herzlich beim ALS Bootsverleih.
Du möchtest unkompliziert in Berlin ein Boot mieten? Dann bist du bei uns genau richtig!